Was man anziehen sollte, wie man schläft und weitere hilfreiche Tipps für Menschen mit Hämorrhoiden

Was man anziehen sollte, wie man schläft und weitere hilfreiche Tipps für Menschen mit Hämorrhoiden

Von chronischem Jucken bis unerträglichen Schmerzen: Was bei Hämorrhoiden hilft

Hämorrhoiden können eine Vielzahl von Beschwerden verursachen, von chronischem Jucken bis zu unerträglichen Schmerzen, was sich auf Ihre täglichen Aktivitäten und Ihren Schlaf auswirken kann.

Tagsüber für Komfort sorgen

Obwohl die Symptome von Hämorrhoiden je nach Ort und Typ variieren können, können selbst einfache Aktivitäten wie das Sitzen am Schreibtisch extreme Unannehmlichkeiten verursachen, wenn Sie an äußeren Hämorrhoiden, Thrombose (Bildung eines Blutgerinnsels in Hämorrhoiden) oder prolabierenden inneren Hämorrhoiden (innere Hämorrhoiden, die aus dem Anus hervorstehen) leiden. Um Schmerzen sofort zu lindern, empfehlen wir die Einnahme von Schmerzmitteln oder die Verwendung lokaler Behandlungen wie rezeptfreier Hämorrhoidensalben oder Hamamelis. Wir können auch eine betäubende Salbe verschreiben, um Ihre Schmerzen zu lindern.

Um Reizungen zu minimieren, sollten Sie saubere Baumwollunterwäsche und lockere Kleidung tragen, um den Bereich trocken zu halten. Feuchtigkeit kann Juckreiz und Reizungen verursachen. Wenn das Sitzen auf einem Bürostuhl zu schwierig wird, sollten Sie vielleicht ein Donut-Kissen kaufen, um den Druck auf Ihren Rücken zu verringern.

Mehrmals täglich, jeweils 10 bis 15 Minuten lang, ein warmes Sitzbad in Wasser kann Juckreiz, Muskelverspannungen und Schmerzen lindern. Sie können ein Sitzbadewanne in Ihrer örtlichen Apotheke finden, die über Ihrer Toilette platziert wird, um den gesamten Vorgang zu erleichtern.

Schmerzfreier Schlaf ohne Hämorrhoidenschmerzen

Je nach Ihrer bevorzugten Schlafposition können Hämorrhoidenschmerzen Ihren Schlaf beeinträchtigen. Neben sauberer Baumwollunterwäsche und lockeren Schlafanzügen empfehlen wir, auf dem Bauch zu schlafen, um Analschmerzen zu reduzieren, und ein Kissen unter das Gesäß zu legen, um das Umdrehen zu verhindern.

Ein Ganzkörpersitzbad vor dem Schlafengehen kann ebenfalls dazu beitragen, Unannehmlichkeiten zu lindern, Ihnen beim Entspannen zu helfen und das Einschlafen zu erleichtern. Außerdem kann Lesen oder das Hören beruhigender Musik dazu beitragen, dass Sie Hämorrhoiden und Unannehmlichkeiten vergessen und schneller einschlafen können.

Hausmittel zur Linderung von Schmerzen

Verstopfung, zu lange auf der Toilette sitzen und übermäßiges Pressen beim Stuhlgang sind einige der häufigsten Ursachen von Hämorrhoiden. Um Ihnen bei der Linderung von Hämorrhoiden zu helfen, empfehlen wir Maßnahmen, um die zugrunde liegenden Ursachen von Hämorrhoiden zu behandeln.

Um die Stuhlgang zu verbessern, empfehlen wir, mehr Ballaststoffe in Ihre Ernährung aufzunehmen. Die American Dietetic Association empfiehlt Frauen eine tägliche Ballaststoffzufuhr von 25 Gramm und Männern von 38 Gramm Ballaststoffen. Sie sollten jedoch langsam anfangen, da Verstopfung möglicherweise vor der Besserung zunimmt.

Gute Ballaststoffquellen in der Nahrung sind:

  • Vollkornprodukte wie Hafer, Vollkornbrot, Quinoa, Popcorn und Gerste.
  • Beeren wie Himbeeren, Erdbeeren, Birnen und Orangen.
  • Blattgemüse, Brokkoli und Grünkohl.
  • Hülsenfrüchte und Linsen.

Regelmäßige Bewegung kann auch die Darmfunktion stimulieren und den Druck reduzieren, der zu Hämorrhoiden führt. Betreiben Sie an den meisten Tagen der Woche 20-30 Minuten moderaten Ausdauersport, wie zügiges Gehen.

Beim Hinzufügen von Ballaststoffen und Bewegung sollten Sie sicherstellen, dass Sie ausreichend Flüssigkeit trinken, um hydratisiert zu bleiben und den Stuhl weich und leicht passierbar zu halten.

Wenn Sie trotz Ihrer Bemühungen zu Hause immer noch Schmerzen verspüren, können wir Behandlungsmethoden anbieten, um Ihre Hämorrhoiden zu beseitigen und Ihre Schmerzen zu lindern, einschließlich der Infrarotkoagulation (IRC) oder der Entfernung von Blutgerinnseln.